Beton-Gefäße selber machen

Beton-Gefäße selber machen

Betongefäße sind leicht selber zu machen und deshalb beliebter denn je. Sie sind absolut frostfest. Werden Kunststoffzusätze beigemischt, kann der Beton kein Wasser auch kein Wasser mehr aufnehmen. Ihre Schwere bietet gerade an windigen Plätzen absolute Sicherheit. Mit Beton lässt sich jede erdenkliche Form herstellen, die gestrichen, mit Mustern verziert oder eingefärbt wird. Von der Sandkörnung hängt ab, wie grob oder fein die Oberfläche wird. Feinbeton-Estrich bringt glänzende und glatte Oberflächen, Estrichzement hingegen besitzt eine gröbere Textur. Torfbeton eignet sich für Naturgärten. Hierfür wird Torf, Zement und Sand gemischt in einem Verhältnis 2:3:4 und dieser Brie (eher trocken angerührt), muss beim Einfüllten dann gut verdichtet sein. Nach zwei Tagen Wartezeit kann die Form herausgelöst werden. Mit einer Drahtbürste wird diese dann aufgeraut.

Um einen Blumenkübel aus Betongefäß selber herstellen zu können, werden im ersten Schritt die Schalplatten zu einem Kasten verschraubt. So können sie später leicht abgenommen werden. Beschichtete Bretter sind hierfür ideal, da der Beton an ihnen nicht haften bleibt. Für die innere Verschalung werden einzelne Styroporplatten zu einem Block verklebt. Diese können dazu mit Haushaltsfolie (Frischhaltefolie) umwickelt werden. Auf diese Weise lässt sich der Block später leichter herauslösen.

Wenn sich später ein Muster in der Oberfläche befinden soll, wird Sperrholz verwendet. Mit Ausschnitten für das Muster kann man die Längsseiten versehen. Die Negativformen, die ausgeschnitten sind, werden an die kurzen Seiten geklebt. Für spätere Wasserabzugslöcher sorgen die Korken. Armierungsgitter werden in den Boden gelegt und danach die dickflüssige Betonmasse in die Form gegossen. Die Masse nicht zu dick anrühren, so dass sie sich gut in der Form verteilen kann. Danach wird der Styroporkern eingesetzt. Um Lufteinschlüsse zu vermeiden, wird die Masse etwas gestampft und somit verdichtet.

Nach der Aushärtung lässt sich der Styroporkern problemlos entfernen und das Betongefäß ist fertig. Abtönkonzentrate können dem fertigen Betongefäß eine andere Farbe geben. Diese wird mit weißer Außenfarbe gemischt und so lassen sich die unterschiedlichsten Farben am Betongefäß realisieren. Der Form und Farben der Gefäße sind hier keine Grenzen gesetzt.